Bad Godesberg (as). Im Jahr 2010 wurde die „Soul Preacher Night“ in der Pauluskirche ins Leben gerufen und hat sich zu einem großen Geheimtipp entwickelt. Namhafte Musiker, wie der international bekannte Pee Wee Ellis und die preisgekrönte deutsche Jazz-Hip-Hop-Band Jazzkantine wurden von Siegfried Pfarrer Eckert begrüßt, der begeistert berichtete: „Kirche macht Musik mit Herz und für die Seele, die auf ihre Weise Kirchenmusik ist, nur unter anderen Bedingungen und mit anderen Herkunftsgeschichten.“ Dass die Kirche ein offenes Haus Gottes für die Musikfans ist, zeigten die Veranstalter schon mit der speziell gewählten Beleuchtung. Auch Mitorganisator Heinrich Buttler, der in der Musikszene bestens vernetzt ist, seit seinem vierzehnten Lebensjahr leidenschaftlicher Fan und Sammler von Soulmusik, war begeistert. „Die Musiker spüren unsere Hochachtung vor deren Kunst. Von der Werbung über die Ausrichtung der Konzerte bis hin zur Dekoration des Kirchraums bemühen wir uns, unzählige Details einzubauen, die unseren Flair ausmachen. Das Publikum und die Musiker spüren unseren Enthusiasmus. Wir haben einach Spaß mit der Soul Preacher Night.“

Pee Wee Ellis, seit 50 Jahren auf den Bühnen der Welt zuhause, war bereits einmal als Musiker in der Pauluskirche und wurde von der Fangemeinde erneut gefeiert. Auch Jazzkantine mit Rapper Cappuccino und Tachiles sowie Sängerin Sam Leigh-Brown begeisterten die Besucher. Seit 17 Jahren steht die Band für einen einzigartigen Stilmix aus Jazz, Funk, Soul und Hip-Hop. Dies brachte ihr zahlreiche Preise und Nominierungen, wie etwa den ECHO Award ein. In der Pauluskirche ließen sie Volkslieder wie „Der Kuckkuck und der Esel“, „Im Frühtau zu Berge“, „Die Gedanken sind frei“ oder „Hoch auf dem gelben Wagen“ aufleben und verlockten zum Mitsingen und Mittanzen. Besonders fulminant war, als Pee Wee Ellis mit Jazzkantine die jazzige Variante von Beethovens „Ode an die Freude“ mit starkem Soli anstimmte. Der Erlös der Konzertreihe ging an die „Evangelische Thomasstiftung Bad Godesberg“. Mit dieser Art von Kulturarbeit, auch mit den Auftritten von Jürgen Becker und Eckart von Hirschhausen in der Gemeinde, konnten bisher über 30.000 Euro für die Gemeindearbeit und die Ev. Thomasstiftung Bad Godesberg eingenommen werden. Die neue Homepage „www.soulpreachernight.de“ informiert über weitere Projekte.

Zusätzliche Informationen